Monatsarchiv: November 2017

1

Jüdisches Mahnmal zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht in Ludwigshafen geschändet

Am 9. November gedachten wie überall in Deutschland Ludwigshafener Bürger*innen den jüdischen Opfern der Reichspogromnacht. Sie brachten einen Kranz an der Gedenktafel in der Kaiser-Wilhelm-Straße an. Noch in der darauffolgenden Nacht wurden am Gedenkkranz sämtliche Blumen abgerissen und auf den Boden geworfen. Heute steht auf dem Grundstück der ehemaligen Synagoge...

3

Ein Genosse ist tot – Am 09.11.1974 starb Holger Meins in den Fängen des Staates

Am 9. November 1974 starb Holger Meins an den Folgen seines Hungerstreiks. Der Staat nahm seinen Tod in Gefangenschaft bewusst in Kauf. Mit seinem Hungerstreik protestierte Holger gegen die unmenschlichen Haftbedingungen, mit denen der Staat alle inhaftierten RAF-Mitglieder folterte. Paradise Papers, weltweiter Klimawandel, Rohstoffdiebstahl durch Konzerne, Arbeitskräfteausbeutung, Armut und Hunger....

0

Aktionstage gegen rechte Gewalt und Rassismus in Ludwigshafen und der Vorderpfalz

Das Netzwerk gegen Rechte Gewalt und Rassismus Ludwigshafen-Vorderpfalz organisiert vom 6. bis 18 November die Aktionstage gegen rechte Gewalt und Rassismus. In den nächsten zwei Wochen finden hierzu verschiedene Veranstaltungen in Ludwigshafen und der Vorderpfalz statt. Ludwigshafen und der Rhein-Pfalz-Kreis sind Betätigungsfeld und Lebensort vieler Neonazis. Die AfD erhielt hier...

1

Links sein heißt solidarisch sein – die Rote Hilfe ist ein Teil davon

Links sein, heißt solidarisch sein. Solidarisch mit den unterdrückten und ausgebeuteten Menschen dieser Welt. Solidarisch mit allen von Diskriminierung und Rassismus betroffenen Menschen. Solidarisch mit den von staatlicher Verfolgung und Repression betroffenen Kämpfer’innen und Aktivist’innen für eine gerechtere Welt. Solidarisch mit den unterschiedlichen Aktionsformen. Auch wir sind fortlaufend staatlichen Repressionen...