Monatsarchiv: Oktober 2017

0

Demo türkischer Nationalisten am Sonntag in Mannheim

Am Sonntag, 29.10 wollen Anhänger*innen des türkischen Despoten Erdogan wieder in Mannheim aufmarschieren. Unter dem Motto „Solidarität mit der Türkei“ haben sie am türkischen Nationalfeiertag ab 15 Uhr auf dem alten Messplatz eine Kundgebung angemeldet. Im Aufruf heißt es „Wir möchten unseren Märtyrer gedenken und der Türkei in dieser schweren...

0

Am 18.11. nach Remagen den deutschen Opfermythos zerstören

Am Samstag, dem 18. November wollen wieder Neonazis aus der gesamten Bundesrepublik in Remagen aufmarschieren, um ihre besonders deutsche Variante der Geschichtsverklärung auf die Straße zu tragen. Das Bündnis „NS-Verherrlichung Stoppen!“ ruft dazu auf, nach Remagen zu kommen und den Faschist*innen einen kreativen und vielfältigen Protest entgegenzusetzen. Wie jedes Jahr...

0

Antifaschistische Demo gegen Naziangriffe und Rassismus am 28.10. in Mainz

Am 14.10.2017 kam es vor der Unterkunft für Geflüchtete in Mainz-Bretzenheim zu einem rassistischen Vorfall. Ein mit einem Baseballschläger bewaffneter Mann beleidigte und bedrohte Bewohner der Unterkunft. Einen minderjährigen Asylbewerber soll dieser vor der Unterkunft mit dem Baseballschläger angegriffen und erheblich verletzt haben. Der Vorfall vor der Unterkunft für Geflüchtete...

0

Stadtrundgang zu Schauplätzen in der Geschichte der Heidelberger Studentenverbindungen

Der Antifaschistische Stadtrundgang der Antifaschistischen Initiative Heidelberg (AIHD) am kommenden Sonntag (22. Oktober) führt zu Schauplätzen in der Geschichte der Heidelberger Studentenverbindungen. Der Rundgang in der Heidelberger Altstadt beleuchtet Ursprünge und Entwicklung der Korporationen und thematisiert ihre Verflechtungen mit der rechten Szene. Treffpunkt ist der Universitätsplatz um 15 Uhr.

0

Die Todesnacht von Stammheim oder der deutsche Rechtsstaat als Farce

Heute vor 40 Jahren tötete der deutsche Staat die Guerillakämpfer Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe in ihren Zellen im Hochsicherheitsgefängnis in Stuttgart-Stammheim. Die Kämpfe der Roten Armee Fraktion (RAF) hatten vorher den kapitalistischen Rechtsstaat als das offenbart, was er ist: eine Farce gemacht zur Herrschaft des Kapitals. Auch...

0

Che Guevara starb im Kampf für eine gerechtere Welt

Vor 50 Jahren, am 9. Oktober 1967, ermordeten die bolivianischen Machthaber unter Beteiligung des amerikanischen Geheimdienstes CIA den marxistischen Revolutionär Che Guevara. Che stürzte nicht nur an der Seite von Fidel Castro den von der CIA unterstützten kubanischen Diktator Batista. Er wurde durch seinen revolutionären Kampf zur Symbolfigur linker Bewegungen...

0

Aktionen gegen den Naziaufmarsch am 14.10. in Alzey

Florian Grabowski, der Obernazi und Maulheld aus Wöllstein bei Alzey spuckt mal wieder große Töne. Für den kommenden Samstag, 14.10. plant er für die Partei „Die Rechte“ in Alzey und Umgebung eine Kundgebungstour mit seinen wenigen Kameraden unter dem Motto „Heimat erhalten, Familien fördern, Zukunft gestalten“. Die Gegenaktionen werden durch...