Antifa-Demo durch Karlsruhe und Aktionen gegen die Nazitruppe „KWS“ am 11.03.

Seit nun zwei Jahren treten Nazis unter verschiedenen Namen in Karlsruhe auf. Deren Zahl hat sich zwar mit etwa 50 auf ein niedriges Level reduziert. Beschützt durch eine immer wieder brutal agierende Polizei gelang es Antifaschist*innen bisher nicht, die Nazi-Aufmärsche entscheidend zu blockieren. Weit über 200 Straf- und Bußgeldverfahren gegen Antifaschist*innen zeigen die völlig überzogene Kriminalisierung legitimen antifaschistischen Widerstands. Währenddessen hat sich die bürgerliche Zivilgesellschaft offensichtlich mit den regelmäßigen Auftritten von Rassist*innen und Faschist*innen abgefunden und bleibt den Gegenprotesten fern.

Auch im Hinblick auf den am 3. Juni in Karlsruhe drohenden bundesweiten Naziaufmarsch unter dem Namen „Tag der deutschen Zukunft“ muss die antifaschistische Bewegung in Karlsruhe in die Offensive. Auftritte und Angriffe von Neonazis können nur durch energischen Widerstand gestoppt werden. Den Nazis darf niemals die Straße überlassen werden. Kommt zur antifaschistischen Demo durch die Karlsruher Innenstadt und den anschließenden Aktionen gegen die Nazitruppe „Karlsruhe wehrt sich“.

Samstag, 11.03. // 16 Uhr // Karlsruhe Kronenplatz

Antifa in die Offensive!
Nazis bekämpfen – immer und überall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.