Die AfD – Selbstdarstellung und Realität

Die AfD stellt sich häufig als Opfer einer Lügenkampagne dar. Sie würde weder rechtsextreme Positionen teilen noch gegen Menschengruppen hetzen. Daß die Hetze gegen den Islam und geflüchtete Menschen eine großen Teil ihrer Facebookauftritte ausmacht, blendet sie konsequent aus.

Wir werden zukünftig Veröffentlichungen der regionalen AfD-Verbände dokumentieren. Dabei offenbart sich das perfide Zusammenspiel der AfD und ihrer Facebooktruppen. Die AfD veröffentlicht vermeintlich unbequeme Wahrheiten, die die „Lügenpresse“ angeblich unterschlägt oder falsch darstellt. Die Anhänger_innen der AfD sorgen dann für die Weiterverbreitung. Dabei setzt die AfD auf ihre Wutbürger_innen, die durch Kommentare dann richtig heiß laufen.

„Geil, wenn es hier damit losgeht, möchte ich auch dabei mithelfen unser Land zu schützen. Habe beim Bund damals ja auch an der Waffe gedient.“

Erstes Beispiel ist ein Bericht über Milizen in Bulgarien. Dort machen selbsternannte Bürgerwehren Jagd auf Geflüchtete. Der Bericht vom ZDF wird von der AfD Worms unkommentiert veröffentlicht. In den Kommentaren zeigt sich dann schonungslos, aus welchem menschenverachtendem Spektrum sich die AfD nährt.

1

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.